Ich war mehrere Jahre erfolgreich im Vertrieb und in der technischen  Kundenberatung für Produkte aus dem Life Science-Bereich tätig und habe Kunden aus dem industriellen und universitären Umfeld betreut. In den letzten Jahren habe ich mich immer intensiver mit der Nachhaltigkeitsthematik auseinandergesetzt. Daraus entstand der Plan, beide Themengebiete zu verknüpfen und die  NIUB-Nachhaltigkeitsberatung zu gründen. Meine Erfahrungen und Expertise nutze ich nun, um Möglichkeiten für nachhaltiges Verhalten im Labor aufzuzeigen und gemeinsam mit meinen Kunden die praktische Umsetzung zu erarbeiten und zu begleiten.

 

In meiner Arbeit ist mir eine gemeinsame Herangehensweise wichtig. Es werden keine Patentrezepte vorgegeben oder Lösungen übergestülpt, sondern jedes Unternehmen muss seinen individuellen Weg zu einem nachhaltigeren Wirtschaften finden. Gemeinsam mit den Mitarbeitern werden Prozesse und Abläufe analysiert, die Folgen des eigenen Handelns verdeutlicht und nach neuen Ideen für ein nachhaltigeres Handeln gesucht und diese ausprobiert. Meine Begleitung sorgt dafür, dass Ansätze nicht im Sande verlaufen, sondern überprüft und geändert oder evtl. aufgegeben werden. Neue Ideen kommen vielleicht dazu und - last but not least - sollen die Erfolge des Handelns sichtbar gemacht werden !

 

 

Berufliche Stationen und Qualifikationen

 

Nachhaltigkeitsreporting nach GRI-G4 (triple-innova, Wuppertal 2015)

Fernstudienkurs "Betriebliches Umweltmanagement und Umweltökonomie", ZFUW – Universität Koblenz-Landau

Weiterbildung als "Bildungsreferentin für Nachhaltige Entwicklung", ecotransfer – Institut für Nachhaltigkeitsbildung, Münster

Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Sales und Tech Support bei der Amersham Biosciences Europe GmbH,Freiburg, jetzt GE Healthcare und Millipore SAS, Molsheim (Frankreich), jetzt Merck Millipore.

"Diplôme du français des affaires, 1er degré", Industrie- und Handelskammer, Paris

Promotion zum Dr. rer. nat. am Institut für Mikrobiologie, Freiburg

Studium der Chemie (Diplom) an der Universität Freiburg