Grundlagenworkshop an der EGNATON Academy: Nachhaltigkeit im Labor – Wirtschaftliches, ressourcenschonendes und sicheres Arbeiten

Labor- und Forschungsarbeiten sind in der Regel ebenso ressourcen- und kostenintensiv wie sicherheitsrelevant.
Themen, wie der steigende Verbrauch an Plastikmaterialien, Verpackungen und sogenannter Consumables sowie der hohe Bedarf an Energie und Medien für Laborprozesse und Betriebstechnik geraten in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus.
Labore sind hochtechnisierte Gebäude, die Nutzern bereitgestellt werden, aber deren Potenziale in Bezug auf Ressourceneffizienz oder Sicherheit durch die Nutzer aufgrund mangelnden Wissens nicht voll ausgeschöpft werden können. Als Folge treten unter anderem hohe Betriebskosten oder vermeidbare Arbeitsunfälle auf, die einen großen Teil ihrer Produktivität zunichtemachen. In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer mehr über die Einflussmöglichkeiten der Labornutzer, sicherer, umweltfreundlicher und wirtschaftlicher zu arbeiten. Sie erlernen Strategien, um ihre Arbeit, Routinen und Methoden ressourceneffizienter und umweltfreundlicher zu gestalten. Best practice – Beispiele und praxisorientierte Handlungshilfen zeigen auf, wie Lösungen aussehen können. Sie analysieren die eigene Laborarbeit und erarbeiten ihren Maßnahmenplan.

 

Agenda
  • Definition von Nachhaltigkeit und Einordnung in den Forschungskontext
  • Sicherheit – Teil 1: Allgemeine und intrinsische Laborsicherheit
  • Sicherheit – Teil 2: Beitrag der Lüftung; sicheres Arbeiten mit Abzügen
  • Nachhaltiges Arbeiten mit Laborgeräten
  • Ressourcenverbräuche im Labor – Teil 1: Energie und Medien
  • Ressourcenverbräuche im Labor – Teil 2: Chemikalien, Consumables, Lösungsmittel, sonstige Ressourcen
  • Betrieb, Prozesse und Organisation – Teil 1: Best practice und Fokus auf Energie- und Wassermanagement
  • Betrieb, Prozesse und Organisation – Teil 2: Best practice und Fokus auf Chemikalien, Consumables, Inventory Management, Beschaffung
  • Bewertungskriterien für nachhaltige Methoden
  • Tipps zur langfristigen Umsetzung und Verstetigung
  • Zusammenfassung und Diskussion
Seminarziele
  • Impakt der eigenen Laborarbeit auf Kosten und Nachhaltigkeit bewerten können,
  • Sicherheit als Teil einer nachhaltigen Laborarbeit verstehen und integrieren,
  • Abzüge als Teil der Lüftungstechnik verstehen und richtig nutzen,
  • Strategien erlernen und auf Laborbetrieb, -prozesse und -organisation anwenden und
  • daraus abgeleitete Maßnahmen erarbeiten und umsetzen.
Zielgruppe

Alle im universitären und institutionellen Labor Arbeitende, die mehr Nachhaltigkeit im eigenen Umfeld umsetzen möchten und sollen, Labormitarbeitende, Doktoranden, Post-Docs sowie Laborleiterinnen und Laborleiter.

Dauer
  • Digital: 12 Vollzeitstunden, verteilt über 5 Werktage
  • Präsenz: 2 Tage

Die Teilnehmer bekommen eine Teilnahmebestätigung oder können mit einer erfolgreichen Prüfung ihre Sachkunde nachweisen.

Workshop anfragen